22. November, 2017
Bohne
3 Kommentare
Verein

THC Nachwuchsarbeit

Hallo THC,

wer aufmerksam das Protokoll der letzten VPlus gelesen hat und auch sonst ein Ohr am Puls der Zeit des Vereins hat, hat vielleicht mitbekommen, dass wir das Thema Nachwuchs- und Jugendarbeit auf die Agenda für 2018 genommen haben.

Für dieses Vorhaben sind jetzt verschiedene Dinge in der Vorbereitung. Absprachen mit dem Verband, Organisation von Trainingszeiten über das Sportamt, MitstreiterInnen gewinnen und gucken ob bei euch da überhaupt Interesse besteht.

Dazu würden wir Interessierte, am 27.11. zur „Arbeitsgruppen Jugend“ ins Franzis laden. Beginn ist 19.00 Uhr.

Der Plan ist im Frühjahr 2018, für eine altersgemischte Gruppe, Jungs und Mädchen, ein offenes Training anzubieten, den Kids Spaß am Fußball bieten. Alles noch weit vor einem geregelten Spielbetrieb.

Wir hoffen, dafür in unserem Umfeld Leute zu gewinnen, die sich vorstellen können dort mitzuwirken. Leitet diese Info auch gerne weiter, wir sind offen und dankbar für jeden, der da mitmachen möchte.

In diesem Sinne : THC – Let’s push things forward


Kommentare

Hallo zusammen,

hier noch ein paar Anmerkungen zu unseren Vorhaben. Uns ist natürlich klar, das bei dem Thema einige offene Fragen und Kontroversen auftauchen. Kneipenverein vs. Kinder, Vereinsmitgliedschaft erst ab 18 Jahren laut Satzung möglich, Lifestyle vs. Vorbildfunktion, und viele mehr…

Aber genau darum geht es uns ja auch, die Ausrichtung des Vereins mal zu besprechen, neue Impulse geben und gucken was realisierbar ist. Aber zu Erst wollen wir sehen, wie die Akzeptanz bei diesem Thema ist. Finden sich Leute, die das in die Hand nehmen, finden sich genug Kids die darauf Bock haben, wie sieht das mit (neuen) Trainingszeiten aus?

Sollte es dazu kommen, dass das Angebot gut angenommen wird, werden wir auf breiter Basis ( Jahreshauptversammlung) darüber mit allen reden. Wie gesagt, am 27.11. ist das erste Treffen und im Anschluß Vplus. Da besteht dann auch schon die Möglichkeit, was zu sagen.

Wir wissen, dass so ein Vorhaben natürlich eine strukturelle Änderung des Vereins wäre und eine mögliche Entscheidung darüber von einer breiten Basis mit getragen werden müsste.

Das finde ich super und drücke die Daumen, dass alle Hindernisse aus dem Weg geräumt werden können und sich genug Engagierte zusammenfinden. Forza THC!

Na Bitte. Eine Trainingszeit auf der Metro hätten wir schonmal!

Kommentar schreiben