6. Juni, 2018
Coco Wontorra
2. KF

Regenschlacht mit Hindernis

THC Franziskaner FC KF II - CONO SUR III

Thor

Andi%O

Shahar%D

Jascha%O

Willi

Felix

Merlin

Endstand: 1-3 (0-3)

Tore:

  • 0-1 Gegner (2. Min)
  • 0-2 Gegner (18. Min, Weitschuss)
  • 0-3 Gegner (35. Min, Abgefälschter Schuss)
  • 1-3 Vita (60. Min, Shahar)

Beste Spieler:

Die Fans

Bank:

Joscha, Kante, Vita

Zuschauer:

Stevie, Robat, Edelfan, Lelly

Spielort:

Lobeck

Spielbericht:

Nachdem die zweite KF zwei Wochen Spielpause und ihre Teamfahrt überstanden hatte, hieß es für die Utans: Zurückkehren in den heißen Lobeckjungel. Der Gegner war dieses mal CONO SUR III, die in der Tabelle einen Platz, auf Platz vier, vor dem THC steht und so war von vornherein klar, dass ein Sieg Pflicht war, um oben dran zu bleiben. Kurz vor dem Anpfiff kam ein Wetterumbruch, der das zu diesem Zeitpunkt heiße Berlin in eine nasse und tropenähnliche Umgebung verwandelte.

Anpfiff. Keine zwei Minuten gespielt und schon der erste Dämpfer. Offensichtlich hat der THC noch geschlafen und ein scharf geschossener Schuss aus spitzem Winkel sorgte für den frühen 0:1 Rückstand. Egal. Mund abputzen und weiter machen. 88 Minuten waren noch, um das Spiel wieder in die richtige Richtung zu lenken. Leider fiel es den Jungs schwer in dieses Spiel zu finden und so gelang es dem Gegner immer wieder durch guter Ballführung gefährlich nahe vor das Tor zu gelangen. Oft konnte der Ball noch knapp geklärt werden, doch schnell war klar: Heute müssen wir über den Kampf kommen. Immer wieder versuchte sich der THC gegen einen spielerisch starken Gegner zu wehren, kam allerdings nicht wirklich gefährlich zum Abschluss. Nach gut 18 Minuten passierte das, was es eigentlich zu vermeiden galt. Kante erwischte, beim Versuch einen Zweikampf zu gewinnen, den Gegner im Strafraum und verursachte somit einen Strafstoß und bekam Gelb dafür. Genau zu diesem Zeitpunkt setzte der Regen so richtig ein, doch das war kein Grund den 9 Meter nicht auszuführen. Die gegnerische Nummer 10 gegen Merlin. Der Schiri gibt den Strafstoß frei. Stark geschoßen, stärker gehalten. Es blieb beim 0:1 und dann beschließt der Schiedsrichter doch wegen dem Unwetter das Spiel zu unterbrechen.

Alle waren auf dem Weg in die Kabine, um darauf zu warten, dass das Spiel vorgesetzt werden kann. Nach 20 Minuten war es dann auch wieder so weit. Nach kurzer Diskussion mit dem Schiri, da dieser der Meinung war, die Uhr weiter laufen zulassen und die Zeit auch nicht nachspielen zu wollen, konnte man sich einigen und es ging weiter.

Das Spiel lief weiter wie bisher. Der Genger mit viel Ballbesitz, der THC mit Kampf. Immer wieder kam es zu gefährlichen Torabschlüssen auf den THC Kasten. Vorbei, vom Verteidiger geklärt, gehalten. Zu selten konnte man sich aus der eigenen Hälfte nach vorne spielen, auch wenn inzwischen die eine oder andere Chance vorhanden war. Nachdem dann ein Schuss vom Pfosten abprallte und CONO SUR sich den Ball schnell wieder erkämpft hatte, sorgte ein Traumschuss für das 0:2. Fünf Minuten später sorgte ein abgefälschter Schuss für das 0:3. Ganz, ganz bitter. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit.

Nach kurzer Pause wurde das Spiel wieder angepfiffen, damit die verlorene Zeit auch nachgeholt werden kann. Diese spielten die Jungs vom Franziskaner deutlich besser als noch in Halbzeit Eins. Hinten stand man gut und vorne erspielte man sich inzwischen die eine andere Chance. Trotzdem kam es immer wieder zum Torschussversuchen des Gegners, jedoch konnte Merlin schlimmeres verhindern. Dann endlich ein Lebenszeichen vom THC. Clever nach vorne gespielt, sichere Pässe und so war es Vita, der das Ergebnis in ein 1:3 korrigierte. Geht da noch was? Immer wieder Chancen auf beiden Seiten, da die zweite KF den Kampf angenommen hatte, allerdings passierte nicht mehr viel. CONO SUR war nicht mehr zwingend genug und der THC presste. Leider wurde es nicht geschafft den Anschlusstreffer zu machen, um für eine spannendere Schlussphase zu sorgen. So trennten sich die beiden Teams nach einer fairen, regnerischen und ungewöhnlichen Partie mit 1:3.

 

Fazit:

Nach verschlafener Anfangsphase, extremen Wetterbedingungen und einer längeren Spielunterbrechung, gelang es dem THC in der zweiten Halbzeit dagegenzuhalten, doch wurde leider nicht belohnt. Dann halt das nächste mal ;)

 

In diesem Sinne:

FRANZISKANER

T H C!!!

Kommentar schreiben