20. August, 2019
Paul Hofmann
Ü32

Früher die Glocken nie klingen.

Stern Marienfelde vs. THC ü32, 18. 08. 2019

Brodi

Rob

Benni

Reza%D

Nieke

Jonas%D

Jens

Hannes

Markus

Düse

Paul

Endstand: 2:0 (1:0)

Tore:

  • 1:0 Gegner (41. Min)
  • 2:0 Gegner (77. Min)

Bank:

Enrico, Jan

Auswechslungen:

  • 45. Minute Jan für Düse
  • 71. Minute Enrico für Benni

Schiedsrichter:

Mohamed Ezzeddine Neji

Zuschauer:

Frau Düse

Spielort:

A

Spielbericht:

Mit dem 8. Glockenschlag traf sich die Erwachsenenabteilung irgendwo an der Grenze zu Brandenburg. Die Gesichter müde, der Kader spärlich besetzt, die Vorbereitung gerade mal zwei Wochen alt und der Gegner ein ambitionierter Absteiger. Pünktlich zum Anpfiff öffnet Petrus dann auch noch seine Pforten und wir müssen uns erst mal den größtenteils harmlosen Angriffsversuchen Marienfeldes zu Wehr setzten. Düse klärt eine Ecke auf der Linie, ein Abpraller landet an der Latte, viel mehr passiert in den ersten 35 Minuten allerdings auch nicht. Und als wir zum Ende der ersten Halbzeit besser Zugriff auf das Spiel bekommen und Jens den gegnerischen Torhüter per Kopfball zu einer Glanzparade zwingt, gewinnt der FC Stern eher glücklich zweimal den Ball, spielt einen sauberen Pass und schiebt dann locker zum 1:0 ein. Unnötig und ärgerlich.

In Halbzeit zwei sind wir dann direkt besser im Spiel. Die Angriffe des Gegners nehmen ab und unsere Ballstafetten zu. Einen sauberen Angriff setzt rn3 an den Querbalken und weitere gute Situation scheitern oft am letzten Pass. 20 Minuten vor Ende hat ein Spieler des Gegners noch einen Geistesblitz und stellt nach guter Einzelleistung auf 2:0. Uns fehlt für die Schlussoffensive die nötige Power und so treten wir ohne Tor und Punkte die lange Heimreise an.

Mit Blick auf die Urlaubsrückkehrer und die Trainingsbeteiligung sollten Tor- und Punktekonto aber zeitnah aufpoliert werden!

Kommentar schreiben