25. November, 2020
Fabian
Verein

„Wir wechseln zu den Profis, dann können wir im nächsten Lock-Down spielen“

Es ist kaum zu übersehen: Wir befinden uns mitten in den nächsten Corona-Einschränkungen. Neben unserem geliebten Franzis, das wegen der Auflagen auch wieder geschlossen ist, verzichten wir auch wieder auf Training und Spiele. Schweren Herzens zwar, aber blickt man auf die weiter steigenden Infektionszahlen, ist das wohl vorerst nicht zu vermeiden. Zart streicheln wir in dieser dunklen Zeit über unsere sorgfältig ausgearbeiteten Hygienekonzepte, verbringen die hinzugewonnenen Stunden mit in Zeitlupe abgespielter Videoanalyse des bisher Gespieltem, rechnen mögliche Saisonkonstellationen zum neunten Mal rückwärts durch und fahnden bei Google Maps nach noch nicht erjoggten Berliner Laufstrecken. Doch Rettung naht! Um die triste, fußballfreie Zeit zu überbrücken, werden wir hier in den kommenden Tagen Updates aus allen Mannschaften veröffentlichen. Seit der Saisoneröffnung im September ist ja schließlich einiges los gewesen, unsere Jahreshauptversammlung war schon, eine Basketballabteilung hat sich gegründet, die Spiele gingen wieder los, auch das erste Bambini-Spiel ever, aber ohne das Franzis fehlt uns der Raum, um sich zu sehen und auszutauschen. Daher: Herzlich Willkommen am digitalen Tresen.

Wie schauts bei der Frau*schaft aus? So schauts aus!
WhatsApp Image 2020-11-15 at 10.56.31
Wie gehts euch so?

Besondere Jahre brauchen besondere Held*innen oder so…

Wie liefen eure ersten Spiele?

Wir hatten leider nur zwei Spiele und sind daher überhaupt nicht auf unsere Kosten gekommen bisher. :( Dabei bekommen wir das immer so vorbildlich hin mit den Geisterspielen!

Seid ihr zufrieden mit Trainingsbeteiligung bisher?

Welches Training?;)… aber die Köpfe von unserem Trainer*innenteam rauchen. Wird ein super Comeback bald.

Sind alle nach der Corona-Pause wieder gekommen?

Wen man so alles beim Training sieht, ist auch ohne Corona immer die spannendste Frage der Woche. Wir geben doch wegen einer Pandemie keine lang gewachsenen Traditionen auf.

Fußball unter Corona: Muss halt sein, nervig ohne Ende oder übertriebene Vorkehrungen?
Vorkehrungen ohne Ende und viel Stoff für Diskussionen – aber lieber Vorkehrungen als kein Fußball.

Frau*schaft

Training auf Abstand, vorbildlich demonstriert von der Frau*schaft

Wohin soll es für euch gehen, sobald es weitergeht?

Wir wechseln zu den Proficlubs, damit wir auch im nächsten Lock-Down spielen können.

Warum hat es nicht mit dem Sieg beim TH10Kampf geklappt?

Ja, warum eigentlich nicht? Vermutlich, weil wir beim Zählen später nicht anwesend… äh, Glückwunsch an den verdienten Sieger.

Was werdet ihr als erstes tun, wenn wir alle geimpft sind und das Franzis wieder auf hat?

Wir setzen endlich unsere Planung der großen Team-Doppelkopf-Runde in die Tat um. Einige von uns haben schon fleißig im Internet geübt. Geimpft reservieren wir da schon mal ein paar Tische fürs Karten kloppen. Und wir haben Pläne für einen Bingo-Abend.

Sonst noch was zu berichten?
Sobald es Corona zulässt gibt es in toller Zusammenarbeit mit Caro eine Veranstaltungsreihe im Franzis zu verschiedenen Themen rund um Fußball und das politische Drumherum. Darauf haben wir sehr viel Bock! Außerdem wird es wohl bald eine Namensveränderung unseres Teams geben. Dafür braucht es aber noch mindestens einen Teamabend, wo sich nicht in eine Zoom-Kamera zugeprostet wird…

Welche Updates waren schon?

Das von der Ü32: „Wir lassen uns durchimpfen bis Unterkante Oberlippe!“

Das von der Zweiten: „Wir haben die beste Trainingsbeteiligung seit zehn Jahren“

Das von der Ersten: „Die Schale meinte, sie könnte sich was Längerfristiges vorstellen“

Das von der 2. KF: „Der Orange Utan ist und bleibt ein Gruppentier“

Das von der Ü40: „Es sind sogar die wiedergekommen, die vor der ersten Pause nie da waren.“

Das von den Baskteballern: „Unsere neue Abteilung: Wir sind konstant viele“

Welche Updates noch kommen:

  • 1. Kleinfeld
  • Kids
  • Der Präsident

Kommentar schreiben