21. Dezember, 2020
Bohne
1 Kommentar
Verein

Worte zum Jahresausklang und ein kleiner Rückblick

Hallo THC – Welt,

ein wahrlich seltsames Jahr neigt sich dem Ende entgegen, Zeit, zum Abschluss ein paar Worte und Gedanken meinerseits zu formulieren.

Mit der initiierten Reihe Herzlich Willkommen am digitalen Tresen von Fabi, gab es ja zuletzt schon einmal einen runden Überblick zu den sportlichen Aktivitäten rund um die Teams und den Verein. Da gab es einen guten Rückblick, was in den vergangenen Monaten doch so alles los war. Danke Fabi, für’s super Engagement.

Dennoch litt das Vereinsleben durch die mangelnden Kontakte und das geschlossene Franzis schon sehr. Nichtsdestotrotz blieben wir handlungsfähig und konnten durch das Engagement Einzelner und Vieler, einiges auf die Beine stellen und realisieren. Hier ein kleiner Rückblick:

Ich möchte hier gerne Thorsten und Olli hervorheben, die mit dem Podcast ein neues Kommunikationsformat aus der Taufe gehoben haben. Ein super Weg in dieses Zeiten Neues aus dem Vereinsleben zu erfahren.

Ebenfalls großen Dank an Pepper, der ähnliches mit dem THC – Kiezlettter bewirkt hat.

Bedanken möchte ich mich auch bei Susi und der Crew um die ü40, die sich liebevoll um die Infrastrukturerweiterung mit dem Container auf dem Lobeck gekümmert haben.

Probs gehen raus an die Crew vom Merchteam (Pepper, Marv, Mario, Joey und Ari), die dieses Thema in die Hand genommen haben und neue Werte für den Verein schaffen. Wir sind schon gespannt wie ein Flitzebogen wie wohl die Franziletten an den Füßen so aussehen werden.

Ein weiteres Highlight und Shout-out an die Masterminds vom THC10 Kampf (Joscha und Sebo). Dieses ganz wunderbare Format in Kleinform war ein absolutes Jahreshighlight. Ich und wir freuen uns auf die anstehenden Events, die sicherlich von nun an, fest zum Portfolio des Vereins gehören werden. Gong!

Dazu das erstes absolvierte (und gewonnene) Spiel der Jugendabteilung, was für ein Entwicklungsschritt in unserem Verein, undenkbar ohne die Macher*innen Claudio, Tine, Rachel und Maggi.

Dazu als Krönung in der bisherigen Vereinsgeschichte: die Verbandsligameisterschaft der Ersten . Wer hätte das 1987 im Franzis, in Kreuzberg, beim Verband, in Berlin gedacht.

Ihr seht, meine Aufzählung gibt doch so einiges her. Auch ohne den ganz engen Kontakt hat dieser Verein mit seinen Engagierten Mitglieder*innen sein Gesicht als Mitmachverein gezeigt. Menschen konnten sich einbringen und haben durch ihr ehrenamtliches Engagement dazu beigetragen diese sonderbaren Monate ein wenig lebenswerter und freundlicher zu gestalten. Dafür möchte ich jedem Einzelnen, nicht nur den hier namentlich erwähnten, ein großes Dank aussprechen. Ganz viele von euch, ob Teamverantwortliche, Franzis – Crew, Engagierte für den Kinderbauernhof, Part of a circle, Vplus, Fan an der Seitenlinie u.v.m tragen zum Gelingen bei.

Neuerdings auch in einer neuen Sparte unseres Vereins: der Basketballabteilung. Lob an Irie und Stevie, die das federführend voran getrieben haben.

Ihr und wir können froh sein, einander zu haben und zu unterstützen. Ganz besonders deutlich wurde dies auch bei der finanziellen Unterstützung des Franzis mit einem Crowdfunding während des ersten Lockdowns. Was für ein Move von uns.

Was das neue Jahr bringen wird, weiß keiner so genau. Aber mit dem THC und seinen Menschen ist auf jedenfall Rückhalt geboten.

Der THC ist ein Ort des Miteinanders, ein zu Hause.

Mit diesen Worten wünsche ich euch und euren Familien ein paar erholsame Tage und einen schönen Jahresausklang.

Schön, dass es dich und euch gibt.

In diesem Sinne, mit viel Liebe.

THC goes Breit’n’Sport

Christoph Bohne

Bilder:


Kommentare

Geschmeidige Weihnachten euch allen. Und ein Gesundes 2021. Mögen sich die Pforten wieder öffnen. THC OLE

Kommentar schreiben