21. September, 2017
Edi
2. KF

2 Punkte im Schnick Schnack Schnuck liegen lassen

NNW / CTE THC - Franziskaner FC KF II, 15. 09. 2017

Willi

Shahar

Jascha

Johann

Edi

Stevie

Merlin

Endstand: 1:1 (0:0)

Tore:

  • 1:0 Edi (47. Min, Malte)
  • 1:1 NNW (60. Min, Sontagsvolleyschuss)

Beste Spieler:

G! Manu als Live Kommentator

Bank:

Andre, Malte

Schiedsrichter:

Keiner

Zuschauer:

Edelfan Urmann, G! Manu und sein CocoMentator Jan. Maltes reizende Dame und ein Kumpel

Spielort:

Sportplatz Kokswiese u. NNW- Platz

Spielbericht:

Zum Saisonauftakt ging es zur gut bekannten Kokswiese, wo man schon einige interessante Partien mit feuchtfröhlichen Abschlüssen bestreiten durfte. Gegner war NNW CTE, ein altbekannter Gegner, gegen den man aus 4 Spielen bisher nur 1 Punkt holen konnte. Aber die Orange Utans waren heiß, nach einer guten Vorbereitung mit Neuzugang Shahar als führenden Übungsleiter war man bereit das Lader wieder erfolgreich rollen zu lassen.

Da kein Schiedsrichter aufgetaucht war und die Fans sich lieber am Gerstensaft und Gewürzzigaretten erfreuten, beschlossen beide Mannschaften ohne Schiedsrichter zu kicken. Die erste Halbzeit begann etwas fahrig, ungenaue Pässe auf nassem Grünließenkeinen richtigen Spielfluss aufkommen. Einige gute Kombinationen sprangen doch dabei raus und einige Halbchance durch Distanzschüsse, die jedoch abgeblockt oder zu ungenau waren. Der Gegner brachte auch nicht wirklich was auf den Platz hatte aber zwei sehr gute Chancen, die glücklicherweise nicht verwertet wurden. Kurz vor Halbzeitpfiff flankte Andre auf den mitgelaufenen Edi, der den Ball mit der Brust nur am Tor vorbei drücken konnte. Ein aus Sicht des THC annehmbares 0:0 zur Halbzeit aufgrund der 2 Großchancen des Gegners.

In der Halbzeit stellte Coach Edi etwas um, damit man gleich zu Beginn hohen Druck aufbauen konnte. Dies gelang auch bravorös und der THC drückte den Gegner in die eigene Hälfte, kombinierte schnell und sicher. So wurde Jascha auf der rechten Außenbahn freigespielt, er flankt auf den zweiten Pfosten wo Malte den Ball runterpflückt und auf den aus den Rückraum anlaufenden Capo ablegt und dieser dann den Ball kontrolliert neben den linken Pfosten schiebt – 1:0. Die Orange Utans machten weiter Druck erspielten sich hochkarätige Chancen, konnten jedoch nicht nachlegen. So kam es wie es kommen musste aus dem nichts spielt sich der Gegener an die Eckfahne, flankt den Ball, dieser wird abgefälscht und senkt sich in einer hohen Bogenlampe genau vor des Gegners Fuß der aus 20m den Ball Volley nimmt und ins flache Eck unhaltbar einnetzt – Sonntagstor vom feinsten und nicht zu verteidigen – 1:1. Die 2.KF attakierte weiter, erspielte sich Chancen und so leitete Edi einen Konter aus der eigenen Hälfte ein, bedient Willi mustergültig in die Gasse, der nur noch einschieben braucht, aber vom Gegner gelegt wird. Trotz des fehlenden Scheidsrichters waren sich beide Teams sofort einig: Foul. Die große Frage im oder außerhalb des Strafraums, natürlich plädierte der THC für 9 Meter, der Gegener für Freistoß. Und so einigte man sich das die beiteiligten Spieler diese Frage im Schnick Schnack Schnuck Duell lösen sollten. Willi machte sich bereit und entschied sich für die Schere, der Gegner leider für Stein – Scheiße, die erfahrenen Schnick Schnack Schnuck Spieler wissen halt dass alle Schere am Anfang machen. Na egal, immerhin Freistoß aus aussichtsreicher Position. Edi schiebt ihn dann auch platziert in das untere Torwarteck, der Keeper pariert aber mit Fußabwehr. So rannte man weiter an, der Gegener kam nur noch sporadisch mit ein zwei KOntern halbgefährlich vors Tor, der THC konnte aber seine erspielten Chancen nicht in ein Tor verwandeln. Kurz vor Schluss hatte Malte noch den Sieg auf dem Fuß, dessen Schuss aber knapp am TOr vorbeiging.

Fazit: ein gutes erstes Saisonspiel, in dem man die Entwicklung der letzten 2 Jahre der Orange Utans deutlich bemerken konnte, dennoch war mehr drin und man hat 2 Punkte liegen gelassen. Man muss sagen, dass beidem Team sehr fair waren und ohne Schiedsrichter es gut über die Bühne gebracht haben. CoTrainer Edi ordnete gleich nach Abpfiff Schnick Schnack Schnuck Training für die nächste Übungseinheit an. Zumindest ist die Freizeitliga wieder mal um eine Anekdote reicher geworden.

Ein großen Dank an die wiedermal grandiose Fanunterstützung und den Medienschweinen G! Manu und CocoMentator Jan für die Oscar verdächtige Berichterstattung per Whats App Live Ticker!

 

Kommentar schreiben