7. September, 2019
Linda
Frauen

Klingelingeling auf dem Frau*schafts-Punktekonto

THC Frau*schaft - Wartenberger SV, 07. 09. 2019

Anja

Linda

Amal

Hanna

Maggi

Anna

Laura

Endstand: 6:0 (3:0)

Tore:

  • 1:0 Anja (13. Min)
  • 2:0 Linda (17. Min, Anja)
  • 3:0 Anja (20. Min, Fernschuss)
  • 4:0 Amal (43. Min)
  • 5:0 Linda (53. Min, Alicia)
  • 6:0 Alicia (58. Min, Linda)

Beste Spieler:

Alle meeega krass

Spielort:

L

Spielbericht:

Es gibt wohl nicht viel schönere Samstagmittag-Aktivitäten in Berlin-Kreuzberg als viele nette Gesichter der Frau*schaft zu sehen, Fußball zu spielen und dann auch noch zu gewinnen…

Das „Gute Laune“-Prinzip der THC-Frau*schaft wurde lange etabliert bevor auch nur an Siege gedacht werden konnte. Das es auch immer noch zuverlässig funktioniert auch wenn es mal knappe Niederlagen gibt, zeigte der vergangenen Sonntag. Gegen Berolina Stralau gab es keine Punkte für den THC, obwohl wir lange eine 0:1 Führung halten konnten. Das hochmotivierte Heimteam schoss in der letzten Minute noch das 2:1 – die Frau*schaft saß danach dennoch bestens gelaunt bei Wassereis in der Sonne zusammen.

Diesen Samstag besuchte uns auf dem Lobeckplatz das neugegründete Team vom Wartenberger SV. Trotz der üblichen Täubchen-Verspätung, Mutter-Duties, Brunch-Verpflichtungen und dem schönen Leben, was am Samstag ebenso zelebriert werden will, standen neun aufgewärmte Franziskaner*innen mit dem Schiri um 14.00 Uhr an der Mittellinie auf dem Lobeckplatz und waren ganz erstaunt mal als geschlossenes Team vor den Gegnerinnen zum Anpfiff da zu sein. Normalerweise tröpfeln wir schließlich entspannt einzeln auf den Platz und rufen vor dem Anstoß mindestens noch aus voller Kehle den Namen einer Spielerin*. [Hier bitte das Wind of Change-Pfeifen vorstellen]

Mit den Worten „Seid lieb zu uns, wir spielen erst sechs Wochen Fußball“ begrüßte uns das Team vom Wartenberger SV – und ist uns damit direkt sympathisch. Sehr gut erinnern wir uns an vergangenen Spiele in denen wir ähnliche Sätze äußerten – und meist trotzdem Packungen kassierten.

Zum Spiel gibt’s dann gar nicht viel zu sagen außer: Hat Spaß gemacht, blieb immer fair, selbst wenn es teilweise chaotisch auf dem Platz war. Viele Chancen in der ersten Halbzeit ließ der THC-Sturm liegen – jeweils ein Doppelpack von Anja und Linda und zwei tolle Tore von Amal und Alicia können sich trotzdem sehen lassen. Viele schöne Zusammenspiele, toller Fernschuss zum 3:0 von Anja – und ein lustiger Austausch mit den Gegnerinnen sind wohl die Highlights dieses Spieltags. Und jetzt? Wir finden Samstagspiele ja ganz ausgezeichnet, denn dann schwingt in unserem „Na dann, Prost“ nach dem Spiel jeweils nur Euphorie und keinerlei schlechtes Gewissen mit…

Kommentar schreiben