30. August, 2019
Coco Wontorra
1 Kommentar
2. KF

Klassischer Fall von „Lehrgeld bezahlt“

THC 2.KF : Tasmania United, 23. 08. 2019

Willi

Claudio

Felix%D

Andi

Bobby

Jonny

Merlin

Endstand: 4:8 (2:5)

Bank:

Max, Mica, Pepper, Olli

Zuschauer:

Edelfan & Co. + Pepper's Fanboys

Spielort:

L

Spielbericht:

Die Vorzeichen standen schon nicht gut:

Die halbe Mannschaft mitsamt der kompletten kreativen Mittelfeldschaltzentrale war auf einem Festival zum Auflegen oder einfach nur zum Feiern unterwegs. Manchmal ist Fußball eben auch bei uns nicht alles.

Aber egal, unser Kader ist groß genug und so stellten wir ein bisschen um, sodass manch einer auf einer eher ungewohnten Position spielen musste.

Dies schien der Gegner gerochen zu haben, der von Minute 1 an die Kontrolle übernehmen wollte und direkt tief presste. Wir behielten die Ordnung bei und konnten den ersten Druckwellen gut widerstehen. Auch Merlin war auf seinem Posten und hellwach, wenn er gebraucht wurde.

Nach einer knappen Viertelstunde verloren wir erstmals die Ordnung, was der Gegner dann auch prompt ausnutzte und nach einem Zuordnungsfehler in der Rückwärtsbewegung das 0-1 erzielte.

In der Folge standen wir wieder sicherer, aber kamen selten selbst in gute Abschlusspositionen und wenn, dann konnten wir diese, wie oft in letzter Zeit, nicht nutzen.

Nach 25 Minuten kassierten wir einen Freist0ß, die Mauer war unsortiert und der Ball rutschte durch. Merlin war zwar noch dran, aber konnte das 0-2 nicht verhindern.

Ärgerlich, aber wir versuchten es trotzdem weiter. Auch wir hatten einige Gelegenheiten, aber die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig.

Und die kleineren Fehler, die wir uns im Umschaltspiel oder der Zuordnung leisteten, wurden sofort bestraft, sodass der Gegner auf 0-3 und im Anschluss auch auf 0-4 stellen konnte.

Nun hatten wir Wut im Bauch, da wir gar nicht so schlecht, wie der Zwischenstand aussah, gespielt hatten, es aber nun trotzdem bereits 0-4 stand.

Nach einem Pass von Willi tankte sich dann schließlich Claudio durch und drückte den Ball im zweiten oder dritten Versuch endlich mit aller Willenskraft über die Linie.

Endlich ein Tor, 1-4 in der 31. Minute, ging hier noch was?

Der Gegner presste nun wieder etwas mehr. Wir hielten gut dagegen, doch konnten letztendlich das 1-5 nicht verhindern. Doch auch hiervon ließen wir uns nicht beirren und ziemlich direkt nach dem Anstoß spielte Felix einen schönen langen Ball auf Willi, der diesen souverän per Kopf zum 2-5 verwandelte. Beim Zusammenprall mit Willi (kein Foul, gute Besserung an dieser Stelle!) verletzte sich der gegnerische Keeper und musste ausgewechselt werden.

Mit 2-5 ging es dann auch in die Halbzeit.

Man merkte deutlich, dass unsere Mittelfeldzauberer fehlten, aber dies sollte nicht als Ausrede gelten, da wir, wenn wir uns etwas cleverer angestellt hätten, zur Pause trotz des mittlerweile deutlichen Spielstandes, nicht unbedingt hinten liegen hätten müssen.

Dann erreichte uns die nächste Hiobsbotschaft: Felix, der einen guten Job als Aushilfs-6er gemacht hatte, musste dringend im Franzis zum Ausschenken (Skandal!) antreten und konnte uns somit in der zweiten Halbzeit nicht mehr weiterhelfen.

Top motiviert, unabhängig vom Zwischenstand und davon, dass uns jetzt schon wieder ein 6er fehlte, gingen wir also in die zweite Hälfte.

Dummerweise kassierten wir 6 Minuten nach Wiederanpfiff einen zumindest mehr als fragwürdigen Elfmeter. Der Gegner verwandelte diesen eiskalt links unten ins Eck. Merlin war noch dran, aber der Schuss war einfach viel zu präzise und hart, 2-6.

Als wir dann sofort darauf auch noch das 2-7 kassierten, war die Sache dann mehr oder weniger gelaufen.

Mitte der zweiten Halbzeit konnten wir dann immerhin noch durch Mica, nach einer schönen Vorlage von Pepper, das 3-7 erzielen, bevor wir uns 10 Minuten vor Schluss, nach einem kurz ausgeführten Freistoß des Gegners, bei dem wir gepennt hatten, das 3-8 fingen.

Obwohl das Spiel nun sicherlich gelaufen war, gehörte wenigstens der Schlusspunkt uns: Mica legte quer auf Bobby, der sehenswert aus der Distanz flach links einnetzte.

Insgesamt ist es etwas schade um die Punkte. Der Gegner hat zwar nicht unverdient gewonnen, aber wenn wir uns etwas schlauer angestellt, die Chancen besser genutzt und in manchen Situationen besser aufgepasst hätten, wäre hier auch mehr drin gewesen.

Jetzt müssen wir dieses Spiel einfach schnell abhaken, die richtigen Lehren daraus ziehen und es nächstes Mal besser machen. Fraaaaaanziskaaaaaner – THC!!!

 

 

 


Kommentare

Woah Gänsehaut! Als wäre man dabei gewesen. Oder liegts nur an der Zugluft, dass einem da ne kalter Schauer über den Rücken läuft?
Egal! Geiler Spielbericht!

Kommentar schreiben