18. September, 2016
Micha
1. KF

Platz an der Sonne zum Herbstanfang

FC Schnappes - THC 1.KF, 17. 09. 2016

#rn3

Goebbi

Martin

Edi

Kästi

Trinster

Brodi

Endstand: 1:7 (0:4)

Tore:

  • 0:1 Edi (10. Min, Vorlage Burak)
  • 0:2 #rn3 (18. Min, Freistoss, Vorlage Goebbi)
  • 0:3 Edi (20. Min, Vorlage Martin)
  • 0:4 Martin (43. Min)
  • 0:5 #rn3 (55. Min, Vorlage Martin)
  • 1:5 Schnappes (62. Min)
  • 1:6 Sven (64. Min, Vorlage #rn3)
  • 1:7 Burak (76. Min, Vorlage Edi)

Beste Spieler:

Edi, Martin

Bank:

Sven, Micha, Burak

Spielort:

Tietzstraße 33

Spielbericht:

Jeder kennt ihn, diesen einen Tageswechsel im Jahr. Über Nacht wird aus einem schwitzigen Sommer mit Hilfe eines Regengusses ein grauer Herbst. Nicht selten liegt dieser Tag um den Saisonauftakt der Freizeitliga herum und sogar sehr häufig führt einen die erste Auswärtsfahrt an die entlegensten Winkel und Uhrzeiten, die das Ansetzungsheft zu bieten hat. Für viele (unter anderem den angesetzten Schiri und leider auch unseren Anhang) ein Umstand, dem man lieber mit einem brühwarmen Pils und/oder Bad in der muggeligen Kneipe bzw. Badewanne begegnet. Nicht so für uns, wir sind heiß wie Frittenfett! Samstag. 12:30 Uhr. Borsigwalde.

In der Vorwoche hatte der Pokalaufgalopp neben einem gelungenen 5:0 die Erkenntnis produziert, dass die Mannschaft in der Breite spitz aufgestellt ist und ein erstaunlich harmonisches Gesamtbild zeigen kann. Würde sich dieser Eindruck im Liga-Auftakt bestätigen lassen? Ein halbes Dutzend krankheits- und verletzungsbedingter Absagen und ein schwer einzuschätzender Liganeuling ließen Zweifel aufkeimen.

Im Borsigwalder Landregen sind es zunächst die Gastgeber, die mit vielen Positionswechseln für Unruhe sorgen. Der FC Schnappes greift zu einem in dieser Klarheit selten gesehenen Stilmittel: Ein ums andere Mal drischt der kräftige Libero ein diagonales Pfund von der Mittellinie quer durch Freund und Feind vor Brodis Bude. Mit ein wenig Glück überstehen wir diese Phase ohne ein aufgesetztes, abgefälschtes, reinbugsiertes Gegentor. Für erste Entlastung sorgen dann drei Tore mit den ersten drei Schüssen. Zuerst Edi nach knackig quergelegtem Ball von Burak, dann #rn3, der einen kurz abgelegten Freistoß unnachahmlich einschweißt, und schließlich Doppelpack-Edi. Ein wenig trübt das Gesamtbild, dass Martin wiederum eine Minute später nur den Pfosten trifft – schwach!

Die Gesichter des Gegners passen nun farblich sehr gut zum trüben Wetter, vereinzelt optimiert man sich auch schon gegenseitig die Laufwege und es wird ein wenig nickeliger. Nichtsdestotrotz attackiert der Aufsteiger munter weiter, wenngleich der THC sich auf die Taktik besser und besser einstellt. Nach Fehler des Gegners erhöht Martin kurz vor der Pause mit einem sehenswerten Aufsetzer mit links auf 4:0. Wenn überhaupt, steht für den THC zur Pause ein leichtes Chancenplus zu Buche, dank überragender Effizienz und geschlossener Abwehrleistung liest sich der Zwischenstand jedoch komfortabel.

In Halbzeit 2 das gleiche Bild: Der FC Schnappes rennt unbeirrt an, die sichere THC-Abwehr steht weiter sicher. Nach Ronnys zweitem Streich keimt kurz Hoffnung beim Gegner auf, das 1:5 soll zum Fanal für eine Aufholjagd werden. Keine fünf Minuten später staubt The Weasel nach abgeklatschtem #rn3-Schuss ab, der Widerstand des Gegners ist gebrochen. Der zwischenzeitlich angeknockte Burak („total unterzuckert“) kuriert sich unterdessen mit zwei hastig eingeschobenen Bananen in der Kabine. Quasi noch im Kauen legt er dem FC Schnappes das siebte Ei ins Nest. Es gibt nichts, was es nicht gibt.

Einziger Wermutstropfen aus Team-Sicht ist das Gegentor. Gerade Brodi hätte man eine weiße Weste gegönnt, der in der ersten Hälfte großen Anteil an der unterschiedlich guten Chancenverwertung beider Teams hatte. Für ihn persönlich kommt es noch dicker. Nach gut investierten 25 Euro für einen schön zusammengestellten Auswärtskasten war Fortuna auch beim Losen dem fünften Torschützen #rn3 hold. Und so freuen wir uns schon auf die nächste Kiste, die Brodi aus seinem prekären Lehrergehalt stemmen darf.

Kommentar schreiben