20. Juli, 2020
Bohne
Verein

Kooperation mit dem Kinderbauernhof am Mauerplatz

Liebe THC – Gemeinde,

während Corona konnten wir alle kein Fußball spielen und das Vereinsleben lag mehr oder weniger brach.

Das ändert sich ja Gott sei Dank Stück für Stück, das Franzis hat wieder auf, Training ist wieder ohne Mindestabstand erlaubt und auch auf den Saisonstart im Herbst können wir mit etwas Glück hoffen.

Aber auch während der Zeit waren wir im Verein nicht untätig (wie ihr schon mitbekommen habt) und haben an einigen Projekten gearbeitet und verwirklicht, wie z.B. den THC Podcast und den neu eingerichteten THC Kiezletter.

Jetzt möchten wir euch über unsere Kooperation mit dem Kinderbauernhof am Mauerplatz informieren, der erste und älteste Kinderbauernhof Berlins.

Einige von euch werden ihn kennen, aber mit Sicherheit noch nicht jeder.

„Der Kinderbauernhof am Mauerplatz ist 1981 als Initiative von unten und als erster Kinderbauernhof in Berlin entstanden, er ist ein offener Spiel – und Lernort, der über Bezirksgrenzen hinweg von zahlreichen Menschen, Kindergruppen und Schulklassen genutzt wird. Es gibt Schafe, Ziegen, Ponys, Esel, Enten, Gänse, Hühner, Kaninchen, Gärten, ein Gemeinschaftshaus aus Lehm, Weide – und Tobefläche. Kinder können Kontakt zu Tieren aufnehmen, exemplarisch lernen, wie Futter, Heilpflanzen und Gemüse angebaut werden, ökologische Kreisläufe „zum Anfassen“ begreifen und Verantwortung für sich, die Gemeinschaft und ihre Umwelt übernehmen lernen.“

http://kbh-mauerplatz.de/aktuell.html

Wir haben den KBH in der Vergangenheit schon öfters mit Spenden unterstützt, jetzt soll aber eine richtige Zusammenarbeit entstehen.

Das bedeutet, dass wir unsere erste Corona-Vplus dort abgehalten haben (und das auch weiterhin in Coronazeiten machen können) und uns überlegen dort unsere JHV nachzuholen.

Des Weiteren wäre es möglich das Gelände für Veranstaltungen zu nutzen (z.B. Lagerfeuer, eventuell kleines Sommerfest, etc.).

Und besonders im Hinblick auf unserer Jugendarbeit können wir dort einen Ort finden, der für die Kinder (alle Kinder des THCs) zu einem regelmäßigen Treffpunkt werden kann, um dort kleine Feiern/Feste abzuhalten, Freundschaften zu schließen und in Kontakt mit den Tieren und Menschen/Bewohnern des Bauernhofs zu treten.

Dies ist übrigens jederzeit (außer mittwochs: Ruhetag), für jeden von euch möglich und mit Sicherheit eine super Erfahrung für euch und eure Kinder. Geht einfach mal hin, guckt es euch an, erlebt einen super Tag und macht mit beim Tiere verpflegen und dem täglichen Hofleben. Ich spreche aus Erfahrung. Zugang über die Adalberstr. 71, gleich daneben ist der Eingang.

Damit wir dort die Räume nutzen können (es gibt ein Lehmhaus und einen Bauwagen) müssen wir allerdings erstmal mit girl- und manpower die Leute vom KBH tatkräftig unterstützen. Denn der Bauernhof (über)lebt von und mit Spenden und ehrenamtlicher Arbeit und davon kann es bekanntlich nie genug geben und wird tatsächlich auch mehr als dringend gebraucht.

Das bedeutet, dass wir in einem ersten Schritt am 15/16. Augustwochenende einen bisher als Lager genutzten Bauwagen ausräumen werden, um zu sehen ob wir diesen wieder herrichten können um ihn z.B. als Treffpunkt für unsere Kinder nutzen können, aber auch für weitere bisher nicht erdachte Möglichkeiten.

D.h. wir werden ihn erstmal entmüllen und den ganzen Schrott auf einen Haufen werfen. Dafür werden jede Frau und jeder Mann gebraucht, je mehr desto besser. Tragt euch dafür bitte in den Doodle ein, wann ihr Zeit habt, damit wir dann einen Tag bestimmen können (oder auch an beiden), an dem die Action steigt. Den Start hab ich erstmal auf 12 Uhr gesetzt, wir sind aber variabel.

https://doodle.com/poll/2ca3tqkqgspgu67c

In den darauffolgenden Tagen werden dann einige Leute das Zeug zur BSR fahren.

Ihr könnt auch gleich eure ganze Familie mitbringen und den KBH kennen lernen. Eure Kinder werden Spaß haben beim Spielen oder Tiere versorgen, während ihr für die gute Sache mit anpackt.

Im zweiten Schritt werden wir dann schauen, wie hoch der finanzielle Aufwand ist um den Bauwagen wieder in Stand zu setzen.

Außerdem ist es angedacht in weiteren Schritten das Lehmhaus wieder nutzbar zu machen. Auch dabei wird Hilfe in jeglicher Form benötigt. Da informieren wir aber zu gegebener Zeit.

Wenn jemand jetzt schon weiß, dass er aktiv mitarbeiten möchte, bitte beim Vorstand oder euren Teamverantwortlichen melden, dann nehmen wir euch in unsere KBH-Whatsappgruppe auf. Man kann aber auch aktiv helfen, ohne moderne Medien.

In Zukunft und auch ab sofort braucht der KBH auch auf Dauer Unterstützung, nicht nur finanziell, sondern auch mit freiwilligen Helfern. Entweder einfach mal vorbei gehen und an einem Tag bei dem was so anfällt mitmachen, oder aktive Vereinsarbeit leisten, oder seine Unterstützung und sein Können anbieten, wenn es um spezielle Themen geht (z.b. IT-Kentnisse, handwerkliche Fähigkeiten, Hilfe bei Akquise von Spendengeldern oder Futter für die Tiere, etc.). Wirklich jeder kann helfen und jede Hilfe wird gebraucht, sei sie noch so klein.

Falls ihr irgendwelche weiteren Infos aus erster Hand zum KBH haben möchtet, fragt einfach Futschi oder mich, wir können euch da einige Geschichten erzählen.

Viel Text, viel Inhalt, aber nach so langer Zeit ohne THC hoffentlich verkraftbar.

Viva el THC y KBH

 

Kommentar schreiben