19. Januar, 2019
Coco Wontorra
2 Kommentare
2. KF

Winter is Coming!

THC Franziskaner FC KF II - BSG BA Neukölln, 19. 01. 2018

Hodor

Shahar Hagar

Moritz Targaryen

Jascha Bolton

Ed Stark

Stevie Lannister

Merlin Greyjoy

Endstand: 9:6 (5:5)

Tore:

  • 1:0 Shahar (5. Min, Jascha)
  • 2:0 Moritz (8. Min, Vita)
  • 3:2 Vita (20. Min, Jascha)
  • 4:2 Moritz (25. Min, Vita)
  • 5:3 Shahar (35. Min, Omar)
  • 6:5 Shahar (65. Min, Edi)
  • 7:5 Moritz (70. Min, Vita)
  • 8:6 Vita (80. Min, Edi)
  • 9:6 Shahar (85. Min, Willi)

Beste Spieler:

Shahar mit 4 Toren, Merlin der uns den Arsch gerettet hat und die Abwehr die in der Zweiten Halbzeit Bombenfest stand und sonst auch alle

Bank:

Khal Omar, Willi Junior Tyrell, Vita of Tarth, Johann Baratheon

Zuschauer:

Edlefan Urman aka Chefkoch, Cole die alte Dopllehacke, Artem

Spielort:

Lobecksportplatz

Spielbericht:

Winter is Coming!

Bzw. THC arrived! Schnee, ein hochplatzierter Gegner, Lobeck…das klingt nach einem Spiel für die Utans. GUte Gegner liegen uns, Schnee sowieso, durch unsere sibirischen und skandinavischen Edelpanzer und Eiskunstläufer. Es ging gegen den Zweitplatzierten BSG Neukölln, gegen die die Utans bisher immer gewonnen hatten. Doch diese Saison passieren komische Sachen in Neukölln 2-ter Platz 23 Punkte, 32:2 Tore aus den letzten zwei Spielen. Der THC war alamiert. Aber wir brauchten uns nciht verstecken, den alle kamen sie aus den sieben Königslanden um dem heiligen Utan zu huldigen. Der THC konnte an diesem Freitag aus dem vollen schöpfen und brachte eine auf dem Papier bärenstarke Truppe auf den Platz.

So ging es rasant los, erstmal wurde die Trittfestigkeit getestet auf dem weißen Parkett und dann legte der THC los: 2:0 nach schönen Kombinationen und eiskalten Abschlüssen. Doch dann zwei glückliche Tore für die BSG- 2:2. Was uns aber schnuppe waren wir legten zwei Buden nach 4:2, dann 5:3 und schließlich 5:5 zur Halbzeit. Was ne erste Halbzeit. Die BSG war eigentlich nur durch die wenige und brandgefährliche Nr.8 gefährlich. Beim Pausenteee hieß es den 8er Doppeln und vorbe weiter so grandios Kombinieren.

Gesagt getan. Die 8 Wurde jetzt gedoppelt die Außen haben das Spiel enger gemacht und schon war der offensiv Zahn der BSG gezogen. Taktisches Meisterstück von unserem russichen Eiskunstläufer Vita. So legten wir nach einer hart Umkämpften Phase zwei TOre zum 7:5 nach, der Gegner kam wieder auf ein 7:6 ran. Nun hielt Merlin durch grandiose Paraden und einem gehaltenenen 9 Meter die Führung fest und lenkte das Spielglück weiter in unsere Richtung – Merlin der Magier. So erhöhte dann VIta durch einen schnellen Gegenzug auf 8:6 und Shahr machte mit seinem 4ten Treffer den Sack zum 9:6 zu.

Bilanz unserer Offensiv Reihe: Shahar 4 Tore, Moritz 3, Vita 2 und Willi hielt lieber die Tür fest und legte auf

Süüüüüüsch….was ein Spiel. Der THC erringt durch eine Bärenstarke Leistung den Höchsten Sieg aller Zeiten und belohnt sich für die starken letzten WOchen. Merlin setzte seinem grandiosen Spiel noch den Hut auf indem er sich die alleinige  Tresenführung schnappte. Im kleinen Moritz wurde schonmal die präsidiale Geburtstagslokation durch die altbewerten THC Klassiker eingestimmt. Hammer Leistung des gesamten Teams!!!!


Kommentare

Und dann noch so schöne neue Strampler an die Bande!
Merlin mehr geht nicht!

Bombeabend auch im Moritz dann. Nur hits.

Kommentar schreiben