31. März, 2017
Stuki
1. KF

Leistungsgerechtes 1:1

THC 1. KF vs SG Raddatz, 31. 03. 2017

Big Al

Sven

Capitano

Burak

Max

Robert

Matze

Endstand: 1:1 (0:0)

Tore:

  • 0:1 Raddatz (Elfmeter)
  • 1:1 Capitano

Beste Spieler:

Max

Bank:

Wiesel, Remo, Yoshi, Katze

Zuschauer:

Bohne, Facki, Kossi, Piotr, 2 Kumpels von Max, Goebbi

Spielort:

Lobeckstraße

Spielbericht:

Am Freitag Abend, den 31.03. empfingen wir mit der SG Raddatz einen Kontrahenten aus dem Mittelfeld der Liga. Im Hinspiel haben wir uns nicht gerade mit Ruhm bekleckert und nach einer unterirdischen 1. Halbzeit mit 5:3 verloren. Da galt es im Heimspiel einiges wieder gut zu machen. Der Kader – am Mittwoch noch unklar, ob wir 7 Leute auf den Kunstrasen bringen – war dann aber doch eine große Überraschung. Big Al aus der 1.GF half aus, der ungarische Edeltechniker Joszi gab nach seiner selbstgewählten Babypause sein Comeback. An den Worten „seit wann spielen wir denn auf dem kleinen Platz?“ konnte man erkennen, dass er diese Saison wohl noch kein Heimspiel miterlebt hat. Remo kam braungebrannt auch mal zum Bolzen vorbei, nachdem er in L.A., Südafrika und Mauritius scheinbar nicht mehr Boot fahren möchte und selbst der Präsident Bohne brachte seine Fußballschuhe mit. Diese tauschte er dann jedoch schnell gegen eine kühle Pöbelbrause ein, da wir feststellten, dass er durch den Ü32 – Passus nicht mitspielen darf. Außerdem dabei Matze, der Lümmel, Brodi, Max, Herr Ex-Trainer, Burak, The Weasel und der Capitano. Nachdem beim Warmmachen der Lümmel feststellte – er kann nicht – starteten wir also mit einer guten Anfangs-7 und der Bockstarken Bank mit Joszi (4 Monate nichtmal Fußball geschaut) Remo (4 Monate nichtmal an Fußball gedacht) und Brodi (4 Jahre nicht mehr auf dem Feld Fußball gespielt). Als Gäste konnten wir eben Bohne, Facki, Kossi, Piotr, 2 Kumpels von Max und den ebenfalls angeschlagenen Goebbi begrüßen.

Man glaubt es kaum, es wurde auch noch Fußball gespielt. Die SG kam mit 2 Auswechslern und einem gut agierenden Torhüter nach Kreuzberg. In Halbzeit 1 war es ein ziemlich ausgeglichenes Spiel. Der THC mit wohl etwas mehr Ballbesitz versuchte das Spiel breit zu machen und sich so Chancen zu erspielen, die SG lauerte mit einer stabilen Defensive auf Fehler und schnelles Umschalten. Bei uns war es vor allem Burak, der sich die eine oder andere Chance erarbeitete und im gegnerischen Torwart seinen Endgegner fand. Bei der SG agierte vor allem die 22 aus der Defensive sehr energisch und brachte uns das eine oder andere mal ins Wanken. Allerdings konnte Matze die drei , vier Konter gut entschärfen oder Robert und Max auf der Linie klären. Torlos ging es in die Halbzeit. Bilanz der Bank: Remo ca. 20 Minuten gut ins Spiel gekämpft, Joszi 45 Minuten gekonnt mal wieder Fußball geschaut, Brodi 45 Minuten Kunstrasen platt getreten und sehr agil die Bälle geholt! Durchwachsene bis gute Leistung der Bank.

Nach der Halbzeit musste Burak in den Liebesurlaub. Remo durfte starten. Die Defensive mit Max und Robert hatte weiterhin das Spiel ziemlich gut im Griff, beide agierten sehr ballsicher im Aufbau, zweikampfstark und gerade Max konnte immer wieder Akzente setzen. Die Nummer 3 der SG – von uns liebevoll der „Bus“ getauft, hatten die Jungs ebenfalls gut im Griff. Der Capitano agierte wie immer einsatzstark und lauffreudig. Ähnliches galt für das Wiesel und Remo auf den Außen. Im Zentrum hatte Alex mit dem 22er einen sehr undankbaren Gegner erwischt, der ihm wenig Raum zur Entfaltung ließ. Nach ca. 10 Minuten durfte dann auch der Joszi wieder mal ran und fand sich gut wieder ein. Das Spiel lief dann intensiv, aber ohne die großen Chancen weiter bis die 22 in unserem Strafraum zu Fall kam und der Schiri auf den Punkt zeigte. Der „Bus“ ließ Matze keine Chance und hämmerte den Ball lieblos gekonnt zentral hoch in die Maschen. Ein Ergebnis was der Spielweise der SG total in die Karten spielt. Wenig später erklang dann wieder ein Pfiff des Schiedsrichters. Hierbei gab es dann wohl eine Premiere im Kleinfeldfußball. Der Pfiff galt einer Aktion (ob das ein Foul war oder nicht, sei mal dahingestellt) gegen Big Al. Dann wurde immer deutlicher, dass es wohl im sehr groß ausgelegten Strafraum war und es gab dann einfach mal Freistoß im 16er – auch nicht schlecht. Dieser wurde dann richtig schwach ausgeführt, Abpraller landet bei uns, Flanke – geklärt – Ball kommt zum Capitano auf die rechte Seite – spitzer Winkel, kurz vor dem Seitenaus – Volley – Bogenlampe – geiles Tor – 1:1. Die SG hatte noch ein zwei Chancen die Matze problemlos entschärfen konnte und dann gab es ja noch Brodi – Debüt in der Freizeitliga draußen, 88. Minute für Alex in den Sturm…Bilanz in 3 Minuten, 2 Zweikämpfe geführt, 2 Ecken rausgeholt – einmal 22 gefault – einmal Torwart und sich selbst bei Flugkopfball umgehauen. Chance zum Siegtor gehabt. Knie blutig – zufrieden mit den ersten 3 Minuten und am Ende stand dann ein leistungsgerechtes 1:1. Joszi durfte bis zu den letzten 5 Minuten auf dem Platz bleiben. Gute Leistung nach Comeback. Remo bekam seine Einsatzzeit – ebenfalls gelungenes Comeback. Prima.

Die SG Raddatz war ein enorm fairer Gegner in einem intensiven Spiel. Danke dafür. Die Hopfenkaltschale war nun zum Leeren bereit.

Dann bis Donnerstag…

Kommentar schreiben