16. Oktober, 2017
Edi
2 Kommentare
2. KF

Freitag der 13. – Flutlicht – Kokswiese – wieder ohne Schiri – wieder 1 Punkt

SK United Colours Berlin - THC Franziskaner FC KF II, 13. 10. 2017

Willi

Robat

Jascha

Jakob

Edi

Stevie

Merlin

Endstand: 4:4 (2:2)

Tore:

  • 1:0 Willi (15. Min, Vorlage Edi, Drehschuss a la Willi)
  • 2:1 Edi (32. Min, Feines Solo)
  • 3:2 Malte (77. Min, Vorlage durch Coljas lautstarkes reinrufen von der Seitenlinie, Rechtschuss aus der Drehung)
  • 4:4 Willi (85. Min, Vorlage Edi, schöner Freistoß an den Innenpfosten)

Beste Spieler:

Willi und Edi stechen mit ihren Toren und Vorlagen heraus, aber das ganze Team hat super gefightet und eine geschlossene sehr gute Leistung gezeigt

Bank:

Colja, Malte

Schiedsrichter:

Keiner, beide Team haben Fair Play gemacht

Zuschauer:

Edelfan Urmann, Coach Shahar, Tante Heike und Mutter Anette von Willi, Maltes Herzblatt Caro, Moni, Tanja, Alex; Maggi und eine weitere Dame aus der Frauschaft,

Spielort:

Sportplatz Kokswiese u. NNW- Platz

Spielbericht:

Die Vorzeichen standen nach einigen Absagen solala. Einerseits hatte man noch immer einen guten Kader von 9 Mann zusammen, andererseits ging es gegen den verlustpunktfreien Gegner von SK United Colours, die ihr letztes Spiel knapp mit 20:6 gewonnen hatten. Dementsprechend gewarnt und aufmerksam gingen die Affen ins Spiel, welches wie wohl üblich auf der Kokswiese ohne Schiri auskommen musste.

Schon früh war klar, dass der Gegner und vor allem die Nummer 9 aus jeder Lage schießen würde um die schnelle Führung zu schaffen. Durch konzentrierte und geschlossene Abwehrarbeit konnten diese Versuche jedoch zumeist im Keim erstickt werden. Womit der sehr selbstbewusst auftretende Gegner nicht gerechnet hatte war, dass auch die Orange Utans Fußball spielen können. Schön unter Beweis gestellt von Edi, der nach drei Minuten einen hohen Pass auf Willi spielt, welcher den Ball in einer Bewegung mit dem rechten Fuss am Abwehrspieler vorbeilobbt und direkt mit links ins Tor abschließt. 1:0 für den THC und die Gegner waren schon bedient. Jetzt entwickelte sich ein wirklich gutes Fußballspiel, in welchem der THC sowohl offensiv als auch defensiv eine wirklich gute Figur machte. Nach 15 Minuten musste man das 1:1 durch einen unhaltbaren Hammer aus der Distanz hinnehmen. Der Gegner schöpfte wieder Hoffnung auf einen erneuten Kantersieg, hatte aber die Rechnung ohne uns gemacht! Denn nur weitere fünf Minuten später stellte Edi mit einem unwiderstehlichen Tor den alten Abstand her. Gestartet an der Mittellinie hatte er im Konter nur noch einen Gegner vor sich, den er mit dem alten Bauerntrick (Ball rechts am Gegner vorbei legen und links überholen) übertölpelte und gekonnt ins kurze Eck einschob. Zehn Minuten vor der Halbzeit gab es dann doch wieder den Ausgleich und so ging es mit 2:2 in die Pause.

Man war sich einig, dass man genau so weiter spielen muss, um etwas Zählbares mit nach Kreuzberg zu nehmen. Vor allem, da die großen Chancen in der ersten HZ auf unserer Seite waren. Für Jakob gab es eine super Schusschance nach exzellentem Doppelpass, Robert hatte einen sehenswerten Kopfball an den Innenpfosten und Willi verstolperte eine hundertprozentige Möglichkeit nachdem er in Folge eines tollen Pfostenschusses von Malte frei vorm gegnerischen Keeper stand und ihn mit der Pieke anschoss…egal-2:2- darauf kann man aufbauen! Auch wenn es nach dem Ausfall von Robert auf Grund von Kreislaufbeschwerden einen weiteren Rückschlag gab, wenigstens hatte die Kokswiese dadurch etwas erbrochenen Dünger abbekommen. Zweite Halbzeit also nur noch ein Auswechsler- KÄMPFEN!!

Wie so oft kamen die Gegner mit sehr viel Druck aus der Kabine, welcher durch weiterhin überragende Abwehrarbeit, aber auch entlastenden Angriffsfußball gut aufgefangen werden konnte. Und so konnte Malte in der 77. Minute – nach Geistesblitz von Colle, welcher von draußen sowohl den Pass zu Malte, als auch den Schuss ins Tor lautstark forderte – die Führung mit einem herrlichen Rechtsschuss aus der Drehung wieder herstellen.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir noch gute Chancen um weitere Tore zu erzielen, welche jedoch vom guten Keeper entschärft werden konnten. Und so kam es wie es kommen musste: Ein langer Ball der unberührt und wirklich fies für Merlin hinten ins Tor fällt und dann auch noch die erste Führung für United Colours im gesamten Spiel durch einen abgefälschten Kackschuss…

Fünf Minuten vor dem Ende konnte Colle dann nochmal einen Freistoß in halbrechter Position herausarbeiten und Edi und Willi berieten sich, wie man diese späte, vielleicht letzte Chance nutzen könnte. Man entschied sich für das gute, alte KISS-Prinzip (keep it simple and stupid). Nach kurzer Ablage von Edi schmetterte Willi den Ball mit Rechts und viel Karacho in die untere rechte Ecke. Das viel umjubelte und völlig verdiente 4:4. In der 90. Minute dann noch eine Schrecksekunde als der gegnerische Stürmer im Strafraum zu Fall kommt. Kein Schiri und der gegnerische Kapitän fordert vehement Strafstoß…bitte nicht, das war doch kein Foul!….Zum Glück war der Neuner so fair und gab zu, dass er nur ausgerutscht war und so verrannen die letzten Sekunden.

Was für ein intensives, geiles Spiel. Was für eine geile Leistung der gesamten Affenbande. Nicht nur in der Defensive standen wir gegen einen wirklich starken Gegner zumeist sicher, auch das Aufbauspiel und das herausspielen von guten Chancen klappte hervorragend. Am Ende ein klar verdienter Punkt der auf Grund der besseren Chancen auch ein Sieg hätte sein können.

Danke an dieser Stelle auch an die überragenden Fans, die uns wieder super unterstützt haben!


Kommentare

„erbrochener Dünger“ X)

Saugeil! Klasse Spielbericht Willi. Darfst du jetzt immer schreiben! ;)

das war das einzige, dass ich hinzugefügt habe, ich fande diese aktion hat eine erwähung verdient ;)

Kommentar schreiben