25. Februar, 2020
Coco Wontorra
2. KF

Drei auf einen Streich

THC Franziskaner FC KF IV vs. Die ruhigen Köpenicker

Diar

Claudio

Moritz

Shahar

Jascha

Edi

Merlin

Endstand: 3-1 (2-1)

Tore:

  • 1-0 Claudio (9. Min, Shahar)
  • 2-0 Mica (32. Min, Claudio)
  • 2-1
  • 3-1 Diar (54. Min, Moritz)

Bank:

Pepper, Oli, Andi, Mika

Zuschauer:

Jan, Stevie, Felix, Bob,

Spielort:

Lobeck

Spielbericht:

Freitagabend, Lobeckzeit. Die Februarnacht pfeift den Kreuzberger Sound der Utans, die zum Nachholspiel gegen die „Ruhigen Köpenicker“ ranmüssen. Als Ehrenutan beehrt der Exilaffe Jan den heiligen Nebenplatz. Eine neu eingeführte Regel des Schickens erkürt ausgerechnet den Köpenicker Andi zum Schriftführer, der jedoch aufgrund des Spielverlaufs nicht zuviel Wörter verlieren muss.

Nach einer kurzen Schweigeminute zum Gedenken der Hanauer Mordopfer legen die Utans frisch und beherzt los. Die Gegner, nur in Minimalbesetzung aufgelaufen, halten am Anfang gut gegen, bis die Affenbande den Druck erhöht und nach einem Angriff von Shahar kommt es zu einer schnellen Reaktion von Claudio, der im Nachschuss das 1:0 verdient markiert. Die Sicherheit im Ballbesitz wird nur durch ein, zwei Konzentrationsschwächen und zu hoher Nachlässigkeit im Abschluss getrübt, sodass die Utans ihren Faden verlieren. In dieser Phase kommen die Köpenicker wieder mehr ins Spiel, jedoch kommt es nach einer Ecke für die Kreuzberger Heimmannnschaft zu einem wuchtigen Kopfball von Mika, der seinen Weg in die Maschen findet. 2:0! Die aufkeimende Selbstsicherheit, bedingt durch die doch etwas geringe Gegenwehr der Gastmannschaft, führt nun zu einem läppischen Fehler im Abwehrverhalten, als die Zustimmung nicht stimmt, findet ein hoher und langer Ball einen Abnehmer zum Anschlusstreffer für die Köpenicker. Nur noch 1:2 aus Sicht der Ostberliner. Nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit und einer konstruktiven Halbzeitansprache, beherrschen die Orangenen nun wieder sicherer das Geschehen, lassen aber weiterhin Chancen liegen – bis eine erfolgreiche Kombination über Moritz, und im Abschluss dann Diar das 3:1 markiert. Nachdem ein Köpenicker sich unglücklich verletzt und nicht weiterspielen kann, einigen sich beide Mannschaften auf ein 3:1 zum Spielende. Fairplay und eine gute Partie, die sicherlich noch mehr Spannung gebracht hätte, wären die Köpenicker nicht auf der Felge gelaufen. Damit halten die Utans ihren Platz im oberen Tabellendrittel und fahren den dritten Sieg in Folge ein.

Kommentar schreiben