27. August, 2018
Markus
1 Kommentar
Ü40

NEVER GIVE UP THE FIGHT!

THC Franziskaner FC Ü40 – Medizin Friedrichshain Ü40

Daniele

Lars

Veysel%O

Susi%D

Nico%O

Micha%D

Murat%O

Müse

Heiko

Ian

Chris

Endstand: 3:3 (0:2)

Gelbe Karten:

Veysel

Bank:

Frank, Thorsten, Ercan, Markus

Spielort:

Persiusstraße

Spielbericht:

Gut gelaunt und zum Teil auch ausgeschlafen fand sich in Friedrichshain zu früher Stunde eine beeindruckende Truppe zusammen. Und der THC zeigte sich direkt nach dem Anpfiff wach, körperlich engagiert und zum Teil auch mit guter Spielanlage. Erste zaghafte Chancen von Lars, Veysel und Daniele waren das Ergebnis. Das Problem: auch der Gegner wusste mit diesen Tugenden zu beeindrucken, schaffte es zudem, das Spiel geradliniger durch die Mitte zu gestalten, womit wir uns immer wieder schwertaten.

So entstand auch das 1:0 für Friedrichshain, schnelles Spiel durch die Mitte, unsere Abwehr zu zögerlich, und schon hat es gescheppert (ca. 30. Minute). Die Führung war nicht unverdient, Medizin spielte etwas direkter und vor allem im Abschluss konsequenter. Logische Folge: Das 2:0 nicht allzu lang vor der Pause, durch einen Freistoß von der linken Seite, bei dem die gesamte Abwehr und auch der Torwart nicht glücklich aussahen, der aber auch irgendwie schwer zu verteidigen war. So ging es mit 0:2 nach engagierten 45 Minuten in die Pause, die Köpfe haben wir aber nicht hängen lassen, weil wir eigentlich eine ganz gute Halbzeit gespielt hatten. Also auf zu Durchgang 2.

Der begann ähnlich vielversprechend wie Halbzeit 1, anständiges Kombinationsspiel, das trotzdem nach vorne leider kaum Durchschlagskraft entwickelte. Als Nico (?) in der 55. Minute von den Beinen geholt wird, und der Schiri den Tatort kurzerhand in den Strafraum verlegt, wähnen wir uns am Start einer Aufholjagd. Doch Heikos Schuss in die linke untere Ecke wird vom Keeper gut rausgefischt. Und es kam noch schlimmer: nach einem optimistischen Rückpass von Ian auf Heiko reagierte der Gegner am schnellsten und schob nach ca. einer Stunde zum 3:0 ein. Klappe zu, Affe tot, Zirkus pleite. Oder doch nicht?

NEVER GIVE UP THE FIGHT!

Was folgte war eine beeindruckende Demonstration Kreuzberger Willenskraft und Friedrichshainer Unvermögen. Nicht allzu lang nach dem vermeintlich entscheidenden 3:0 steckt Ian durch auf Daniele, der den Ball wunderbar abschirmt, sich durchsetzt und schließlich mit der Pieke ins lange Eck einnetzt (64. Minute).

Der THC drehte noch einmal auf, warf jetzt alles nach vorne. Dadurch bot sich Medizin natürlich Räume, die sie jedoch nicht zu nutzen wussten und wiederholt das Ding nicht mehr sauber zu Ende spielten. Eine Viertelstunde vor Schluss haut Nico einen Abpraller (oder kam der von jemandem von uns??) mit Wut im Bauch aus 18 Metern in den linken Winkel, und plötzlich liegen wir nur noch 2:3 hinten.

In den nächsten fünfzehn Minuten rennt Medizin mindestens 4(!) Mal nach langen Abschlägen auf unser Tor zu, zum Teil auch mit mehreren Spielern, aber die letzten verbliebenen Abwehrspieler (wahlweise Müse, Ercan, Micha oder Heiko) und vor allem Chris im Tor vereiteln ein Ding nach dem anderen. GRANDIOS! Und auch nachdem der insgesamt ordentliche Schiri die letzten drei Minuten ankündigte, gab der THC nicht auf. Konsequenz: Beim letzten schnellen Angriff wird Ian in der 90. durch das klarste Foul des Spiels und dieses Mal auch wirklich im Strafraum gelegt, Murat tritt an und versenkt souverän rechts oben. 3:3 und vorbei!

Der gewonnene Punkt wurde anschließend mit reichlich Bier begossen und gefeiert, ein am Ende gelungener Auftakt.

FAZIT 1: WE NEVER GIVE UP THE FIGHT! Auch nach einem 3-Tore Rückstand 30 Minuten vor Schluss kam weder Hoffnungslosigkeit noch Negativität auf. Und somit schafften wir auch den nicht unverdienten Ausgleich. Geiles Gefühl.

FAZIT 2: Leider hatten wir 2 Verletzte zu beklagen, Susi und Thorsten. Gute Besserung und hoffentlich schnelle Genesung.

FAZIT 3: Wer denkt, dass diese Saison in Sachen Aufstieg ein Selbstläufer wird, wurde direkt im ersten Spiel eines Besseren belehrt. Da steht uns noch eine Menge harter Arbeit bevor.

FAZIT 4: Beim Abschlag gibt es Abseits, beim Abstoß gibt es kein Abseits. Wieder was gelernt, ne Murat? :)

VIVA THC.

Nächstes Spiel: Samstag, 15.9. 14 Uhr Lobeckstr. gegen Hertha BSC III

(Dank an Ian für den Spielbericht)


Kommentare

0:3 aufgeholt (Novum) beim Spreederby und ein Pünktchen ergattert. Alle Achtung! Und nach langer Zeit endlich mal wieder ein schöner Spielbericht! Danke, Ian! Freue mich auf das Steiff-geht-in-Fussballrente-Spiel am 15.9. gegen Hertha III.

Kommentar schreiben