22. Februar, 2019
Fabian
1 Kommentar
Verein

Was ist los am Wochenende?

dasf

Ein wichtiges Heim – und vier richtig wichtige Auswärtsspiele. Dazu das geöffnete Franzis, Werder am Freitagabend, und THC-Wahlkampf. Wochenende: Du darfst jetzt losgehen.

Eröffnet wird das THC-Wochenende in Pankow. Dort spielt in der Kreisliga unser jüngstes Team mit der meisten Erfahrung, die Kleinfeld Ü40 gegen Borussia Pankow. Was auf dem Papier und nach dem 6:0-Hinspielsieg für Pankow aussieht wie eine klare Sache, könnte einerseits natürlich genau das werden: Eine klare Sache. Pankow ist Fünfter, wir Elfter. Doch es wäre nicht das erste Mal, dass genau diese Rollenverteilung Fußballer ins Grübeln bringt. Ein ganzer Absatz, in dem eigentlich nur eine Botschaft stecken sollte: Haut euch rein, Jungs!

Der reisefreudige THC-Ultra fährt am Samstagvormittag dann erstmal nach Friedrichshain. Die Erste trifft zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen auf Friedrichshain III. Der Spielplan wollte es, dass wir Ende Januar schon gegeneinander antraten und einer wird sich an dieses Spiel gerne erinnern: Coach Facki 8Foto oben, kurz vorher) nahm das Heft am Ende selbst in die Hand, wechselte sich, klar, als Neuner ein, bekam kurz vor Schluss einen Ball herrlich quergelegt und schob den sauber unten rechts zum 3:1 rein, als wäre das seit Jahren sein Job. Videomaterial auf Anfrage. Bitter für alle, weil so etwas meistens jahrelange Heldengeschichten nach sich zieht, die im Laufe der Zeit vom Protagonisten ausgeschmückt werden, als hätte er 2019 den Ballon d’or rückwärts, auf einem Bein und kurzzeiterblindet auf einem Feld in Friedrichshain gewonnen. Trotzdem ein schöner Treffer. Am Samstag ist er übrigens nicht da, er spielt einigen Indern das Tor so oft vor, bis sie es alle nachmachen können.

Seit diesem denkwürdigen Tag gingen allerdings zwei Spiele deutlich und hässlich verloren, und das kleine Januar-Hoch wandelte sich in eine Mini-Februarkrise. Schon deshalb sollte ein erneuter Sieg gegen Friedrichshain passieren, um nicht noch näher an die Abstiegsränge zu rutschen, die wir gerade so schön hinter uns gelassen hatten. Anstoß ist am Samstag um 11 Uhr auf der Metro. Angeblich hat sich auch ein bekannter Buchautor und früherer THC-Star-Libero angekündigt, der auf der Suche nach neuem Heldenstoff ist. Kann man sich eigentlich nicht entgehen lassen.

Das zweite Samstagsspiel bestreitet unsere Frauschaft. Die Platzierung in der Tabelle ähnelte vor der Winterpause der Kurve einer Tour-de-France-Bergwertung, allerdings ohne Abstieg. Vom Tabellenende ging es mit drei Siegen in Folge kontinuierlich hoch auf Rang Acht. Jetzt geht es nach der Winterpause wieder los und Coach Maggi sagt, was man eben sagen muss, wenn man seine Truppe in neue Spähren treiben will: „Wird schwer, aber wir sind gut aufgestellt.“ Auswärtssiege beim Tabellenzweiten, dafür steht man doch als Fußballerin jeden Tag auf. Das letzte Spiel gegen Charlottenburg II endete 2:9, war aber sicher nur ein Versehen. Anpfiff ist um 14:30 Uhr auf der Julius-Hirsch-Sportanlage in der Harbigstraße.

Wer am Sonntagmorgen statt Kreuzberger Duft die Natur, exotische Menschen und fremde Kulturen sehen will, fährt mit der Ü40 raus in den Grunewald. In der Wiesbadener Straße wartet um 10:30 Uhr der FC Grunewald auf den Tabellennachbarn. Wir sind Neunter, sechs Punkte vor dem Elften aus Grunewald. Klingt fast so, als würde sich das 1:0 aus dem Hinspiel wiederholen.

Abgeschlossen wir das THC-Wochenende am Montag. Um 20 Uhr tritt unsere 1.KF auswärts an, beim Verein mit dem wunderschönen Beinamen FC Schnappes / Borsigwalde. Das Hinspiel war recht deutlich für den Gegner, der auf Rang Fünf steht. Wir sind Zwölfter. Muss aber nicht so bleiben.

Was ist sonst noch los beim geilsten Verein der Welt? Am Montag ist V+ Sitzung. Dort wird die Jahreshauptversammlung vorbereitet. Wer sich also im neuen Jahr vorgenommen hat, Vereinsinfluencer zu werden, kommt da besser hin. Die alles bestimmende Frage wie jedes Jahr: Gibt es bei der „Wahl“ einen Gegenkandidaten für den Präsi? Der verweilt am Wochenende in London, das können wir gut unterrichtet sagen. Die Gelegenheit zur Mehrheitsbeschaffung auf diversen THC-Feldern ist also günstig. Der Präsident selbst ist sich seiner Sache gewohnt sicher: #unvorstellbar, antwortete er auf entsprechende Gerüchte.

Und: Das Franzis ist wieder offen. Dafür braucht man ja keine Einladung, zum Beispiel wenn Werder dem Stuttgarter Trainer Markus Weinzierl am Freitagabend den Job kosten wird. Wahrscheinlich trifft man dann da auch Vertreter der Zweiten und der 2. KF, die am vergangenen Wochenende doppelt im Einsatz waren und auch noch die Ü40 supportet haben. Beide haben keine Spiele an diesem Wochenende und was das für anständige THCler heißt muss wohl nicht erklärt werden: Kommt ran!

Fr, 22.2.20:00hBorussia Pankow-THC Ü40 7er1:3
Sa, 23.2.11:00hTHC Erste-SFC Friedrichshain III4:1
Sa, 23.2.14:30hSC Charlottenburg II-THC Frauschaft3:3
So, 24.2.10:30hFC Grunewald-THC Ü403:1
Mo, 25.2.20:00hFC Schnappes / Borsigwalde-THC 1.KF

Kommentare

Was ne Spielankündigung! Ich bin begeistert! <3

Kommentar schreiben