22. Juni, 2018
Fabian
1 Kommentar
Verein

Endspiel

Durch Kreuzberg wehen ja oft die verschiedensten Gerüche, von angenehmen Blütenduft bis hin zu AfD-ähnlichem. Doch am Wochenende wird eines dominieren: Der zarte Hauch zweier Endspiele.

Bildschirmfoto 2018-06-22 um 15.35.52

Da ist zum einen die Erste. Im vergangenen Jahr aus der Verbandsliga abgestiegen waren die eigenen Erwartungen vor der Saison verhalten. Nur eine Stimme sprach vor der Saison vom direkten Wiederaufstieg. Zu desaströs verlief das Jahr vorher, man hätte aus der Saison 2016/17 locker eine Netflix-Serie „Wie steigt man am besten ab?“ drehen können. Deshalb wollten die meisten sich in der Landesliga erstmal umschauen, Gegner checken und zur Halbzeit nochmal die Erwartungen neu justieren. Nach einem guten Saisonauftakt folgte allerdings der schwarze November, in dem ein Unentschieden und zwei krachende 0:4 / 1:4 Niederlagen eigentlich alle Gespräche vom Aufstieg obsolet machten. Platz 8 zur Winterpause.

Was soll man sagen? Seitdem ging kein Spiel mehr verloren. Die beiden hohen Niederlagen sind mittlerweile durch die Rückspiele auch wieder in Ordnung gebracht. Die Rückrundenbilanz: 11 Spiele, 11 Siege. Was fehlt also noch? Genau: der Aufstieg. Irgendjemand beim Berliner Fußballverband hatte auch eine gute Idee und legte das Spiel der beiden besten Rückrundenteams auf den letzten Spieltag, sodass am Samstag um 12 Uhr zwischen uns und dem FSV Weißensee der Aufsteiger ausgespielt wird. Spielort ist nicht die Friedrichshainer Metro, wie sonst, (Blau Weiß feiert 50ten, alles Gute!), sondern das Kreuzberger Herz: unser Lobeckplatz.

Wer nicht kommt, hat den THC nie geliebt. Manche Spieler, die sich gerade im Sabbatical aufhalten, nehmen einige Kilometer Anfahrt in Kauf:

9e702ea9-7fe9-46e4-a611-a832de05fb29 2

Es ist also alles angelegt für einen großen Fußballtag. Die hard facts zum Spielfeldrandtalk: Gewinnen wir oder spielen Unentschieden, steigen wir auf. Verlieren wir, steigt Weißensee auf.

Unsere zweite Großfeldmannschaft, die Zweite, hat ebenfalls ein wegweisendes Wochenende vor sich. Verliert Südring am Freitagabend gegen Bosna (die um den Aufstieg Spielen) könnte sich die Zweite noch selbst vor dem Abstieg aus der anderen Staffel der Landesliga retten. Momentan sind wir auf einem Abstiegsplatz. Eine Niederlage von Südring und ein Sieg von uns am Sonntag auswärts bei FC Internationale / Akazie und wir bleiben drin. Wer jetzt an den HSV in Karlsruhe denken muss, der ist ganz richtig.

Auch hier ist natürlich Support gefragt. Matteo wird über alle Kanäle informieren, wie das Spiel am Freitag ausgeht. Für alle, die ohnehin kommen wollen: Gespielt wird am Sonntag um 15 Uhr am Voralberger Damm 33.

Schon heute Abend wird der Lobeck warmgespielt. Die 2. KF tritt um 19:30 zu ihrem letzten Spiel in dieser Saison an. Der Vizemeister von SK United Colours kommt zu uns, wir sind Fünfter und könnten mit einem Sieg von mindestens 62 Toren Unterschied noch am Vierten Cono Sur III vorbeiziehen. Die 2. KF wird sicher alles daran setzen um das zu ermöglichen.

Nicht vor Ort verfolgen wird dieses Herzschlag-Wochenende der Präsident. Der feine Herr hat seiner Ü32 so lange von den Vorzügen seiner sachsen-anhaltinischen Heimat vorgeschwärmt, dass doch tatsächlich genug von den Jungs drauf reingefallen sind und es nun eine Mannschaftsfahrt dorthin gibt. Welche Auswirkungen diese Abwesenheit für die Stimmen bei der nächsten Wiederwahl aus Erster, Zweiter und 2.KF haben wird, das bleibt abzuwarten. Rollt die Tüten auf, packt die orangenen Trikots ein und dann feiern wir ein Nichtabstiegsaufstiegsfünfterwochenende! Kreuzberg bleibt orange!

THC Franziskaner – Fußball für den Kiez!

Fr, 22.6.19:30hLobecksportplatzTHC 2. KF-SK united Colours Berlin5:7
Sa, 23.6.12:00hLobecksportplatzTHC Erste-FSV Weißensee1:0
So, 24.6.15:00hVorarlberger Damm 33FC Internationale / Akazie-THC Zweite1:4

Kommentare

Aus ner 5:1 Führung ne 5:7 Niederlage gemacht! Utans at it’s Best!
Herzlichen Glückwunsch von der 2. KF an die Erste! Grandios!
Für morgen drücken wir der Zweiten die Daumen!

Kommentar schreiben